Niederländischer EMS-Dienstleister entscheidet sich für Druck-, Bestückungs- und Inspektionssysteme von Yamaha, um Qualität, Flexibilität und Produktivität zu steigern.

Yamaha Motor Europe SMT Section liefert Hochgeschwindigkeitssysteme für zwei Oberflächenmontage-Linien an Faber Electronics. Der Dienstleister fertigt Hightech-Produkte wie IoT-Geräte, Automobilelektronik, medizinische Geräte und industrielle Steuerungen.

Faber Electronics, ein in den Niederlanden ansässiger Dienstleister für Elektronikfertigung, hat einen YCP10-Schablonendrucker, zwei YSM20R-Hochgeschwindigkeits-Bestückungsautomaten und ein YSi-V-AOI-System für die visuelle End-of-Line-Kontrolle angeschafft.

1 STOP SMART SOLUTION

„Unsere Kunden bedienen Märkte, die eine extrem hohe Produktzuverlässigkeit erwarten, daher ist eine fehlerfreie Montage bei hoher Geschwindigkeit eine Grundvoraussetzung“, erklärt Tijmen Augustijn, Operations Director. „Andererseits sind wir stolz auf unsere Flexibilität, uns schnell anpassen zu können, wenn sich deren Anforderungen ändern. Wir erwarten von unseren Technologiepartnern und Lieferanten, dass sie uns dabei unterstützen, diese Anforderungen zu erfüllen. Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschlossen, unsere Zusammenarbeit mit Yamaha auszubauen und in neue Ausrüstungen der 1 STOP SMART SOLUTION zu investieren."

Das Streben nach Zuverlässigkeit führt dazu, dass die Ingenieurteams von Faber Electronics großen Wert auf Design for Manufacturing (DfM) und Design for Test (DfT) legen. In der Regel werden, je nach den Anforderungen der einzelnen Kunden, In-Circuit-Tests bei 100 % oder einem hohen Anteil der produzierten Baugruppen durchgeführt. Das YSi-V-AOI-System in jeder Montagelinie trägt dazu bei, die Qualitätssicherung zu verbessern und die Produktivität zu maximieren, indem es Baugruppen mit optisch erkennbaren Fehlern schnell identifiziert.

Yamaha YSi-V

Die Mehrwinkel- und Mehrwellenlängen-Beleuchtung des YSi-V hilft dem System, Fehler zu erkennen, die bei normalem Licht schwer zu detektieren sind, und kann verhindern, dass Abschattungen Inspektionsbereiche verdecken. Darüber hinaus kann die Laser-Höhenmessung Koplanaritätsprobleme erkennen, die auf eine Beschädigung von Bauteilanschlüssen oder Lötfehler hinweisen können. Das System ist die ideale Ergänzung zum kompakten Drucker YCP10 mit seinen fortschrittlichen Funktionen und der Fähigkeit, große Leiterplattenformate zu verarbeiten, sowie zum hocheffizienten Bestücker YSM20R mit einer Bestückungsleistung von bis zu 95.000 Bauteilen pro Stunde.

Marc Valk, Qualitätssicherungsingenieur bei Faber Electronics, kommentiert: „Unsere Kunden vertrauen darauf, dass wir immer schnell auf ihre sich ändernden Bedürfnisse reagieren. Die fortschrittlichen Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit, die wir mit unseren SMT-Produktionslinien von Yamaha genießen, tragen dazu bei, diesem Ruf gerecht zu werden. Wir können alles schnell und effizient erledigen, von Designänderungen in letzter Minute bis hin zu häufigen Produktwechseln.“

Laut Theo Loohuis, Service Manager von Europe-SMT, Yamahas Distributor für die Benelux-Länder, bietet die Kombination aus YCP10-Drucker, YSM20R-Bestücker und YSi-V-AOI in jeder Linie hochmoderne Fähigkeiten, die die Anforderungen von Faber Electronics weit in die Zukunft hinein erfüllen werden. „Jede Linie kann mit hoher Geschwindigkeit Leiterplatten bedrucken und Bauteile platzieren und inspizieren – von den kleinsten SMD-Chips bis hin zu großen ICs wie FPGAs und großen Sonder-Bauteilen wie z. B. Steckern. Wir haben dem Faber-Team intensiv zugehört, um seine Anforderungen und Visionen für die Zukunft zu verstehen. Dann haben wir gemeinsam mit Yamaha das optimale Paket für die Bedürfnisse des Unternehmens geschnürt. Jede Linie gewährleistet eine hohe Produktionsqualität, verbunden mit der Flexibilität, stets die unterschiedlichen und sich schnell ändernden Kundenanforderungen zu erfüllen.“

Das Team von Faber Electronics

Daisuke Yoshihara, General Sales Manager bei Yamaha, erläutert: „Faber Electronics verfügt nun über zwei komplette SMT-Linien, die perfekt auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten sind und ihnen einen klaren Wettbewerbsvorteil und eine zukunftssichere Investitionsrendite bieten.“

Besuchen Sie unsere Website https://smt.yamaha-motor-robotics.de/

Ergänzende Informationen über Europe-SMT: www.europe-smt.com

Näheres über Faber Electronics erfahren Sie unter: https://faber-electronics.nl/over-ons

Über Yamaha Robotics SMT Section

Yamaha Surface Mount Technology (SMT) Section ist eine Abteilung der Yamaha Motor Robotics Business Unit in der Yamaha Motor Corporation und wurde 1984 gegründet. Yamahas Bestücker haben sich im SMD-Markt einen Namen gemacht mit Ihrem "Modul-Konzept", dass sie hervorragend mit dem Trend bei der Bestückung von Leiterplatten, hin zu kleineren und vielfältigeren elektrischen/elektronischen Bauteilen, kombinieren können.

Yamaha SMT Section hat einen starken Marktanteil im Bereich der SMD-Bestückung mit über 40.000 (2017) installierten Maschinen. Dies ermöglicht, dass Design und Engineering, Herstellung, Vertrieb und Service in einem umfassenden System durchgeführt werden können. Darüber hinaus hat das Unternehmen seine Kerntechnologien in den Bereichen Servomotor-Steuerung und Bilderkennung für Kamerasysteme für Lotpasten-Drucker, Leiterplatten-Inspektion, Flip-Chip-Hybrid-Bestücker Dispenser und intelligente SMD-Lagersysteme eingebracht. Dies ermöglicht es, eine komplette Linie für die elektrische/elektronische Bauteil-Montage anzubieten, d. h. Yamaha kann den Bedürfnissen der Fertigung mit einer optimalen Auswahl an Systemen begegnen.

Yamaha SMT Section verfügt über Vertriebs-und Service-Niederlassungen in Japan, China, Südost-Asien, Europa und Nordamerika und bietet damit ein globales Vertriebs-und Servicenetz mit kurzen lokalen Wegen.

www.yamaha-motor-robotics.eu